DU  BIST DA ~ WIE SCHÖN ...  
  Komm wir gehen zusammen ein Stück ... 

Wir treffen uns jeden letzten Mittwoch im Monat in Bad Nauheim -Wisselsheim. Ab 19.00 Uhr ist Ankommen, wir starten pünktlich um 19.30 Uhr
bis ca. 21.00 Uhr
- bitte mit Anmeldung (hier klicken).

Damit du gut versorgt bist, bring dir bitte Haussocken und eine kleine Decke/Schultertuch mit. Für Tee und Wasser ist gesorgt.
Beitrag: 10,- € 


Meditation

 


Was ist der Unterschied zwischen Meditieren und Rumsitzen?
Wer „rumsitzt“, döst entweder vor sich hin oder hängt den Gedanken nach. Wer rumsitzt, kann nervös, unkonzentriert, traurig oder auch total glücklich und gut drauf sein. „Rumsitzen“ ist eine Position, keine Geisteshaltung. „Meditation“, egal in welcher Körperhaltung, bezeichnet das bewusste und fokussierte Wahrnehmen. Auch in der Meditation kann ich nervös, unkonzentriert, traurig oder auch total glücklich und gut drauf sein, jedoch in der Meditation übe ich das bewusste und nicht-wertende Wahrnehmen.
In der Meditation kann mein Geist im wachen Zustand regenerieren. Sitze ich nur herum, ohne dieses Element der aktiven Erhohlung, bin ich hinterher meist genauso geschlaucht wie zuvor.

Meditation ist der Weg des gelassenen Annehmens und der Klarheit, des neutralen Beobachtens dessen was ist. Sie führt uns in die liebevolle und heilsame Verbindung mit unserem Wesen, den anderen Wesen und der Welt. 
Meditation bringt Ruhe, Gelassenheit, Entspannung, Energie und Freude und lässt uns klar duch unser Leben navigieren.

Wir werden mit Leichtigkeit, Herz und Humor unsere Innenwelt erkunden und klären. 

Meditation ist nicht gleich Meditation. So wie Musik die verschiedensten Stilrichtungen aufweist, so entwickelten sich auch sehr unterschiedliche Meditationsformen.
Gerne probieren wir gemeinsam verschieden Meditationsarten aus und finden Deine persönliche/n Lieblingsversion/en …


Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden ...


Daniel
Bitte hier klicken ...


p.s.

Das Wort Meditation stammt ab vom lateinischen Wort meditatio
„das Nachdenken über“  bedeutet und auch „zur Mitte ausrichten“ …
(lat. Medius = die Mitte)